Wer bin ich?


Das ist mein Blog! Während meiner Zeit in Spanien werde ich hier versuchen, euch auf dem Laufenden zu halten.

Navi


Startseite Archiv Gästebuch Über meinen Blog
Volles Programm

Ich bin in letzter Zeit so sehr mit Fredi und Shirin beschäftigt, dass ich leider nicht so viel zum Schreiben komme. Ich fasse mal kurz zusammen, was wir schon alles gemacht haben: Also am Mittwoch haben wir den bisher einzigen Gutwettertag genutzt und sind ins Aquarium gegangen (inklusive Delphinshow), abends war dann Nudelkochen und essen im Hostel angesagt. Gestern haben die beiden mich um 11 Uhr an der Schule abgeholt. Ich habe ihnen kurz alles gezeigt und sie auch einigen meiner Klassenkameraden vorgestellt (es entstaden peinliche Pausen aufgrund der Sprachunstimmigkeiten, aber egal) und danach sind wir shoppen gegangen. In ganz Valencia hat nämlich der Winterschlussverkauf angefangen und überall gibt es bis zu 50%. Es waren Horden von Menschen unterwegs und Fredi hat in einem Laden fast eine halbe Stunde für eine einzige Hose angestanden. Als wir dann bis zum frühen Nachmittag geshoppt hatten, war ich dann auch langsam müde, Shirin soweiso schon länger, nur Fredi hätte noch locker weitermachen können. Dann sind wir zu einem Museum über die Fallas (Fest hier in Valencia) gegangen. Es regnete und das Museum hatte natürlich grade zu. Also sind wir zu mir nach Hause, haben da etwas entspannt und sind dann noch in ein gemütliches Cafe hier bei mir in der Nähe gegangen. Da haben wir dann zwei Stunden gesessen und über alles Mögliche geredet (von G8 bis zu Einwanderungsbedingungen). Abends gab es dann noch einen kleinen Zusammenstoß mit meiner Gastmutter. Wir waren nochmal kurz nach oben gegangen, weil Fredi und Shirin noch ihre Sachen bei mir hatten und das Restaurant wo wie hingehen wollten erst um 21 Uhr geöffnet hatte, und dann klopfte Pepa auf einmal an die Tür und meinte: Das hier ist kein Hotel! Ihr könnt nicht einfach kommen und gehen ohne zu sagen was ihr macht! -.- Ich war natürlich etwas geknickt, man hätte das doch wirklich auch etwas freundlicher und vor allem früher sagen können, aber gut. Das Abendessen hat trotzdem gut geschmeckt. Heute haben sie mich wieder an der Schule abgeholt und wir sind dann zum Strand gefahren und von da (bei unangenehmem Regenwetter) bis zum Hafen gelaufen. Das muss man ja auch alles mal gesehen haben in Valencia, auch wenn nicht die Sonne scheint. Dann sind wir ins Zentrum gefahren zu einer Stadtrundfahrt. In diesem ganzen Touribus waren wir 5 Leute. Ein älteres holländisches Ehepaar und wir drei. Es war sehr lustig, aber seeeehr kalt! Nach eineinhalbstunden Fahrt mussten wir uns erstmal bei einer heißen Schoki aufwärmen. Fredi hat sich dann nochmal die Kathedrale genau angesehen und Shirin und ich sind ins Hostel gegangen um die nassen Socken zu wechseln. Als Fredi dann auch kam sind wir zusammen ins Museo de las ciencias - ins Wissenschaftsmuseum bei mir gefahren. Das war schon ganz lustig! Wesentlich besser als sich das Ganze alleine anzusehen. Da wir noch etwas Zeit bis zum Abendessen hatten. sind wir dann noch in das Museum gegangen, dass am Donnerstag geschlossen hatte. Es war wirklich nichts besonderes, aber den 1€ Eintritt habe ich auch nicht bereut! Danach haben wir uns ca. eine halbe Stunde lang ein Restaurant gesucht bis wir dann endlichb eins gefunden hatten, wo man Tapas (nicht zu teuer) essen konnte. Denn das muss ja nun wirklich auch mal sein. Ich musste erstmal den Kellner die ganze Speisekarte durchfragen was das alles ist, aber am Ende haben wir dann doch ganz leckere Sachen rausgesucht. Auch wenn die schleimige, braune, undefinierbare Paste am Schluss doch etwas gewöhnungsbedürftig war... Morgen gehts schon wieder früh raus, denn wir wollen in die große Markthalle gehen und auf dem Markt sollte man ja bekanntlich früh sein!
8.1.10 23:05


Verstärkung

So heute mein versprochener Nachtrag von gestern: Der Tag begann für mich um 4 Uhr morgens mit aufstehen und irgendwie ein Frühstück runterdrücken. Danach gings in der Kälte (-10°C) zum Flughafen. Aber diesmal nicht allein. Shirin (meine beste Freundin) und Freddi (mein Bruder) begleiten mich. Bis zum Sonntag sind sie hier in Valencia und ich werde ihnen alles zeigen. Die Flüge liefen gut und sehr ruhig-keine Turbulenzen. Gegen Mittag kamen wir in Valencia an und sind dann erstmal zum Hostel von den beiden gefahren und haben dort eingecheckt und ihre Sachen gelassen. Danach konnte ich leider noch nicht nach Hause und meine Sachen abstellen, weil meine Gastfamilie anscheinend nicht zu hause war (sind nicht ans Telefon gegangen). Also hab ich schonmal eine kurze Stadtführung gemacht. Wir haben erst in einer netten Kneipe Makkaroni gegessen und sind dann etwas durch die Innenstadt gelaufen und haben schonmal alles grob angesehen! Gegen 4 Uhr nachmittags sind wir dann zu meiner Gastfamilie gefahren und wurden hier auch sehr herzlich begrüßt. Otto hat mich sogar wiedererkannt. Wir haben dann noch mit Nacho und Laura und später auch Pepa im Wohnzimmer gesessen und geredet. Bzw. ich habe mit ihnen geredet und Fredi und Shirin haben freundlich lächelnd dagesessen! Die Armen konnten nicht sonderlich viel verstehen. Laura und ich haben versucht das Nötigste zu übersetzten. Im Laufe des Gesprächs stellte sich dann heraus, dass am Nachmittag eine Parade in der Stadt sein sollte für die drei Könige, die ja in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar kommen. Das erklärte auch die vielen Stühle die wir in der Stadt entlang der Straßen gesehen hatten. Wir sind dann auch alle zusammen dort hingelaufen und haben uns auch an den Straßenrand gestellt. Das Ganze war im Prinzip sowas wie ein Faschingszug bei uns: Verschiedene Wägen von denen Leute Bonbons und andere Sachen geworfen haben, Spielmannszüge und Akrobaten. Der Einzige Unterschied war, dass am Ende die tres reies magos - die drei heiligen Könige- auf ihren Wägen kamen. Begleitet von ungeheuer viel Gefolge mit Fahnen und Geschenktruhen etc. Leider hatte es auf der Hälfte angefangen zu regnen und der Regen wurde immer stärker und unangenehmer. Als der Zug dann vorbei war, haben wir uns von meiner Gastfamilie getrennt und sind im corte inglés noch Sachen für die beiden einkaufen gegangen. In ihrem Hostel gibt es nämlich kein Frühstück, sondern eine Küche in der sich jeder seine Sachen selbst machen kann. Auch sehr praktisch! Danach haben wir uns zu dritt unter meinen mini-rosa-grauen Regenschirm gequetscht und sind zu ihrem Hostel gegangen. Dort habe ich sie abgesetzt und mir den Weg nach Hause gesucht. Bin im Regen durch die halbe Stadt gelatscht, weil die Busse aufgrund des Umzuges anders fuhren, und war am Ende klatsch nass. Trotz mini-rosa-grauem Regenschirm für mich alleine. Hier zu Hause gab es dann auch bald Abendessen. Wie unglaublich komisch, dass ich vorgestern Abend zu Hause noch das gute alte Schwarzbrot gegessen habe und gestern Abend schon wieder einfach ein Stück Fleisch und Garnelen. Wie verschieden die beiden Kulturen und Länder doch sind. Meine Gastfamilie hat übrigens einen neuen Fernseher in der Küche. Der hat jetzt noch mehr Kanäle als vorher und da kann man jetzt sogar abends um 10 die Simpsons schauen! :S Nach dem Essen haben wir alles für die drei Könige vorbereitet. Hier in Spanien ist das nämlich sogar ein größeres Fest als Weihnachten. Den Königen wird auf den Balkon was zu Essen und zu trinken hingestellt und auch für die Kamele gibt es Salat und Wasser, damit sie sich alle stärken können von ihrer langen Reise. Dann werden die Schuhe geputzt und auch auf den Balkon gestellt (ähnlich wie bei uns an Nikolaus) und dann wird überall das Licht ausgemacht und man geht schlafen. Ich bin dann auch totmüde in mein Bett gefallen. Ein langer erster Tag war rum.

Und heute Morgen wurde ich dann von Alicia um zwanzig nach zehn mit einem Küsschen geweckt und sie schrie ganz aufgeregt. Die Könige! Die Könige! Und lief davon. Ich hinterher. Ins Wohnzimmer. Und da lagen eine Menge Geschenke! In meinen Schuhen war ein kleiner Schokoladenkönig und ein paar bonbons die leider aufgeweicht waren und deswegen festklebten aber naja. Und dann haben mir die drei Könige (Pepa) noch Seife (Olivenöl und Schokolade) und einen Reisekulturbeutel zum aufklappen geschenkt! Total lieb! Ich hatte nicht erwartet, dass die drei Könige auch zu deutschen Mädchen kommen. Laura bekam eine ipod Lautsprecheranlage und jede Menge Süßigkeiten und eine Spieluhrbox. Und Alicia übertraf natürlich wieder alle. Sie bekam ein Barbiehaus (da ist wirklich alles drin, vom Klopapier über die Gabel bis hin zur Milchtüte im Kühlschrank) ein Poly Poket Urlaubsschiff (mit Sonnenliegen, einer Booteigenen Boutique etc.) eine Poly Poket Cafeteria und lauter andere kleinere Sachen, die ich als nicht Barbie und nicht Poly Poket Spielerin leider nicht genau identifizieren konnte. Sie war überglücklich! Nacho hat Bücher gekriegt und Pepa einen Föhn. Während dem Früstück bin ich dann nochmal ins Wohnzimmer geschlichen und hab noch meine GEschenke verteilt. Diddlpapier für Ali, ein Vampirbuch für Laura und zwei Christbaumkugeln für alle. Als wir nach dem Frühstück wieder ins Wohnzimmer kamen, hielt  Laura ganz geschockt dieses Päckchen in der Hand und schaute ihre Eltern fragend an. Die zuckten ahnungslos und leicht in Panik die Schultern. Ich glaube sie dachten wirklich, die drei Könige wären das gewesen oder so. Total lustig. Ich hab mich dann aber zu erkennen gegeben und sie waren sichtlich erleichtert! Sie haben sich alle sehr gefreut und die Kugeln auch gleich aufgehängt. Dann gings ans aufbauen von Alis Geschenken und später kamen noch (ich glaube) die Cousine von Laura und deren Freund oder so und haben nochmal Geschenke für die beiden mitgebracht von den Königen, was sie in deren Haus gelassen hatten für Alicia und Laura. Die Sachen die wir Abends für die Könige auf den Balkon gestellt hatten, waren übrigens größtenteils aufgegessen und über den Balkon verteilt........

Jetzt warte ich auf Shirin und Fredi. Wir wollen dann ins Oceanográfico gehen. Hoffentlich gefällt es ihnen. Bis bald! 

6.1.10 12:50


Wieder in Spanien!

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und habt schöne Weihnachten verbracht. Ich befinde mich nun wieder in Spanien und bisn noch bis zum 30. Januar hier. Dann ist endlich schluss, aber bis dahin werde ich euch noch berichten. Vom heutigen Tag werdet ihr morgen erfahren, da ich hundemüde bin und mir etwas die Motivation fehlt. Also dann bis morgen!
5.1.10 21:23


Adios auf Zeit

Letzter Tatsachenbericht vom Standpunkt CW, Valencia, Paseo de la Alameda: Heute habe ich mich in der Schule von allen (die noch zum Unterricht gekommen sind) verabschiedet und ihnen frohe Weihnachten gewünscht. Man sieht sich ja dann im Januar wieder. Zu Hause habe ich dann weiter an meinem Gepäck rumgenestelt, obwohl ich schon längst alles fertig habe, meine Flugtickets ausgedruckt und mir panische Gedanken über meinen Anschlussflug gemacht. Ich glaube ich muss das kurz erklären: Also ich fliege von Valencia nicht direkt nach Frankfurt, sondern habe einen Aufenthalt in Mallorca. Das heißt ich fliege erst 20 Minuten nach Malle, habe da 2 1/2 Stunden Aufenthalt und fliege dann nochmal 1 1/2 Stunden nach Frankfurt. Das heißt ich hab mehr Aufenthalt als Flugzeit, aber gut. Auf jeden Fall weiß ich nicht genau wie das läuft mit dem Umsteigen. Ob das wohl irgendwie an meinem Koffer markiert wird? Oder ob ich den abholen und dann in Mallorca nochmal einchecken muss? Aaaahhhh! :S Ich hoffe ich kriege das hin! Aber kann ja eigentlich nicht so schwer sein. Hab Julia eine "Hilfe Mail" geschrieben, weil sie genauso geflogen ist, ob sie mir das erklären kann, aber ich weiß nicht ob sie das noch vor morgen liest und mir helfen kann. Naja, mal sehen. Das klappt schon irgendwie. Hauptsache ich komme morgen Abend heile bei euch in Frankfurt an. Ihr glaubt ja gar nicht, wie unglaublich sehr ich mich freue!!! So wies aussieht werden mich nur Pepa oder Nacho zum Flughafen bringen. Muss sie nur noch dazu kriegen etwas früher loszufahren. Mir hat nämlich mal jemand seeehr schlaues und liebes gesagt: Lieber du bist eine Stunde zu früh am Flughafen und am Schalter und am Fluggate, als eine Minute zu spät!

Also meine Lieben! Allen, die ich jetzt nicht mehr sehe, wünsche ich FELIZ NAVIDAD  (Frohe Weihnachten) und eine frohes Neues Jahr! Ich danke euch, dass ihr mich alle bis hierher begleitet und immer schön fleißig meinen blog gelesen habt! Somit verabschiede ich mich für die nächsten zwei Wochen und ziehe mich ins gemütliche Familienleben in Deutschland zurück! Ihr hört dann wieder ab dem 5.Januar von mir! Da beginnt nämlich der etwas kürzere zweite Teil von meinem Spanienabenteuer! Bis dahin alles Gute un beso a todos y suerte! Eure Caro

21.12.09 19:43


Kofferpacken

Heute habe ich den Tag genutzt um meine Koffer zu packen und alles vorzubereiten für meine Reise. Habe weitere Listen geschrieben, was ich alles wieder aus Deutschland mitnehmen muss. Habe auf den Listen von gestern Sachen durchgestrichen, die ich eingepackt habe. Hätte am liebsten alle Listen weggeschmissen, aber sonst vergesse ich bestimmt was. In meinem Koffer ist jetzt soweit alles drin, hoffe ich, eigentlich nur Geschenke und ein paar Klamotten! Also freut euch! Den Rucksack habe ich auch schon vollgepackt mit schweren Büchern etc. Ich weiß nämlich nicht genau, wie viel mein Koffer wiegen darf. Entweder 20 oder 30kg und deswegen mach ich ihn mal lieber so leicht wie möglich. Bin mir immernochnicht darüber im Klaren, was ich anziehen soll auf den Flug...

Zum Mittagessen gabs nochmal lecker Paella, mal schauen, ob mir meine am 25.12. auch so gut gelingt. Danach gings vor den Fernseher - wie jeden Sonntagnachmittag und es wurde zwischen verschiedenen Filmen hin und her gezappt. Laura ist dann ins Kino und ihr Weihnachtsgeschenk kaufen und Alicia hat sich in ihr Zimmer zum Spielen verzogen. Mir wurde das Fernsehen irgendwann auch zu doof und hab gelesen. Um 20 Uhr gabs dann heiße Schoki zur Merienda und seitdem mach ich irgendwie gar nichts außer sehnsüchtig auf den Dienstag warten... Morgen gehts ja nochmal in die Schule und dann hab ich abends noch ein Klassen-Abschluss-Ferien-Essen. Hoffen wir mal, dass es was wird (denn eigentlich war es für gestern Abend geplant) und nicht wieder in einer Saufaktion im Park endet.

20.12.09 22:00


Es weihnachtet sehr

Heute Vormittag bin ich mit zu Lauras Volleyballspiel gefahren. Ich selbst darf ja nicht spielen, aber da ich nichts zu tun hatte, bin ich halt mit zum Anfeuern. Es war in irgendeiner Schule hier in Valencia und obwohl es in der Halle war, war es seeeehr kalt. Nacho und ich haben uns die Füße abgefroren. Und im Endeffekt haben wir länger auf das Spiel gewartet, als es dann letztendlich gedauert hat. Unsere Mannschaft hatte nämlich leider sehr gute Gegner erwischt und kam fast gar nicht zum Zug. Nach 20 Minuten inklusive Seitenwechsel und diverse Auszeiten, war das Spiel vorbei. Als wir wieder zu Hause waren, haben wir aus dem Keller die Weihnachtssachen rausgeholt und nach dem Mittagessen haben Laura, Pepa, Alicia und ich es uns etwas weihnachtlich gemacht. Zuerst wurde der Baum aufgebaut. Dazu muss man sagen, dass man hier in Spanien keine richtigen Tannenbäume nimmt, sondern Plastikteile zum zusammenstecken. Das Ganze ist dann ungefähr 1,5m hoch und – naja – sagen wir nicht so unglaublich schön… Aber das ist eigentlich überhaupt kein Problem, denn das wird einfach mit Millionen von Weihnachtskugeln verdeckt!   Wirklich unglaublich viel und in allen Farben mit Glitzer und Fell und Perlen etc. Für meinen Geschmack etwas kitschig. Mit denen wurde der Baum, als er dann stand, behängt, sodass wirklich mehr Kugeln als Baum zu sehen ist. Danach wurden die Fenster noch beklebt und diverse andere Sachen (singender Weihnachtsmann, kleiner Weihnachtsbaum, Glitzersterne etc.) aufgebaut. Währenddessen liefen erst englische und dann spanische Weihnachtslieder. Die Kassette mit den spanischen Liedern haben wir glaube ich 5 Mal gehört – beim vierten Mal konnte ich auch mitsingen. War eigentlich ganz gemütlich. Alicia hat sich ein Rentiergeweih aufgesetzt und wir anderen Nikolausmützen und überall Weihnachtsschmuck (wesentlich kitschiger und schriller als bei uns). Aber irgendwie kam trotzdem nicht so richtig die Stimmung auf. Zumindest bei mir nicht. Man muss dazu sagen, dass während der ganzen Zeit die Sonne durch die Fenster schien. Irgendwie fehlte mir ein bisschen der Weihnachtsgeruch und das drinnen wohlig warme und draußen dunkel kalte. Zum Schluss haben wir dann noch die Krippe aufgebaut. Ein heilloses Durcheinander von Keramik und Metallfiguren verschiedener Größen. Die Kleinste 1cm und die Größte vielleicht 8cm groß. Wusstet ihr, dass in jeder spanischen Krippe eine Figur sein muss die grade ihr Geschäft erledigt, also Kacka macht?!?! Ich auch nicht und ich muss sagen, es hat mich doch sehr überrascht. Den genauen Grund dafür konnte ich jedoch nicht rausfinden. Und was auch bei jeder Krippe sein muss, ist Schnee. Bei uns in Form von Stroh und Styroporkügelchen. Jetzt ist alles geschmückt und für Weihnachten vorbereitet.

Laura hat heute Abend ein Treffen von ihrer Klasse und sie hat mich gefragt ob ich ihr helfen kann, Klamotten dafür rauszusuchen, sie zu schminken etc. Also hab ich mal meine nichtvorhandenen Modekenntnisse ausgestattet und versucht aus ihrem Kleiderschrank was zu machen. Sie hat mich dabei leider nicht besonders unterstützt. Die Hose war schnell gefunden (weiße Jeans), aber das Obenrum war eben noch die Frage. Sie hat mir ihre Sachen gezeigt und immer nur gesagt: Das nicht, meine Sachen sind alle nichts zum Ausgehen, das ist zu kalt, ich hab nichts zum Anziehen, ich weiß nicht. Irgendwann bin ich dann auf die Idee gekommen, dass sie vielleicht mal in meinen Kleiderschrank schauen möchte. Ich sie also gefragt: Wollen wir mal bei mir schauen? Sie: Jaaa, warum nicht. Also das wars Bei mir haben wir dann ein Shirt und einen Gürtel gefunden, den sie über das Shirt gezogen hat. Darüber hat sie dann noch eine Blus von sich gezogen aber offen gelassen. Dann noch graue Ballerinas und fertig. Auf zum Schminken. Davon hab ich ja nun wirklich gar keine Ahnung, hab ihr einfach irgendwas erzählt und am Ende sahs wirklich gar nicht so schlecht aus! War selbst überrascht. Zum Schluss dann noch Mantel, Tasche und meine Mütze angezogen und mit einem schnellen „Danke, Caro, tschüss“ gings dann los. Hat Spaß gemacht, ich hoffe sie hatte einen schönen Abend!

Morgen werde ich mich ans Kofferpacken machen! Hab heute schon Listen geschrieben etc. Nacho kämpft mit den Heizungen, einige gehen, andere (die in meinem Zimmer zum Beispiel) nicht. Mal sehen ob er das noch in Gang kriegt. Mein Zimmer sieht deswegen leider etwas chaotisch aus. Das Bett von der Wand geschoben, die Heizungsabdeckung ab, meine schon rausgesuchten Sachen kreuz und quer etc. Morgen werde ich mal ein bisschen Ordnung schaffen. Jetzt schaue ich noch mit Alicia findet Nemo auf Spanisch. Gute Nacht.

19.12.09 22:44


Zeugnis und Shoppen :)

Heute haben wir unsere Zeugnisse bekommen. Ich erklär euch nochmal kurz das Notensystem: Es gibt Punkte von 0 bis 10, wobei 10 das höchste ist. Von 5-10 Punkten hat man bestanden und darunter ist durchgefallen. Alles klar soweit? Bereit für meine Noten? Hier kommen sie: Englisch-9; Biologie-9; Spanisch-5; Erdkunde-5; Sport-9; Philosophie-5; Physik-3 ; Französisch-9; Mathe-8! Das waren alle. Ich hab zwar noch 8 Punkte in Religion, aber da ich niemals eine Religionsstunde besucht habe, denke ich, dass da ein Fehler unterliegt Soweit zu den Noten. Ich finde ich habe mich relativ gut geschlagen, und auch im Vergleich zum Rest der Klasse bin ich bei den Guten!

Nachmittags habe ich mich mit Gisela im Shoppingcenter getroffen. Wir sind ein bisschen rumgeschlendert, haben uns beide eine Jacke gekauft (nicht die Gleiche), noch zwei Andere (ihren Cousin und eine aus der Schule) getroffen, ich hab mir noch ein Oberteil gekauft und wir haben vieeel geredet. Danach sind wir noch zum corte inglés gegangen und haben da eine Paellapfanne gekauft, mein Zeugnis einmal kopieren lassen (für Elleem) und dann haben wir uns für ca. 2 Stunden auf die Terasse vom corte inglés gesetzt und sie hat mir die gaaaaaaanze Geschichte von sich und ihrem Freund (Enrique, auch in meiner Klasse, 22) erzählt. Wie oft und was sie schon alles für Stress mit ihm hatte (im Moment auch wieder), die Beziehungen zu den jeweiligen Eltern, Erlebnisse, Diskussionen, blablabla Währenddessen hat sie 4 Zigaretten geraucht und bei der dritten angefangen sich zu entschuldigen. Um halb neun wurde sie dann von Enrique abgeholt (sie wollten reden), haben mich noch nach Hause gefahren und dann war der Shoppingtag nach 4 Stunden auch schon rum! Hier zu Hause gabs dann auch gleich Abendessen. Nacho hat von der Arbeit Serrano Schinken (Ein riiiieeesiges Schinkenstück, von dem man Teile abschneidet), Käse und Würste mitgebracht. Alles sehr lecker!

Ich freu mich schon unglaublich aufgeregt. Bald ist es soweit!

18.12.09 22:51


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de